Was ist ein Solarmodul?

High Tech Kraftwerke aus Silizium.

Was ist ein Solarmodul?

Einzelne Solarzellen haben einen Spannungswert von 0,5 – 0,8 Volt – für die meisten technischen Anwendungen nicht ausreichend. Sie werden daher in Photovoltaikmodulen aus bis zu 144 Solarzellen zusammengeschaltet:

  • Reihenschaltung: erhöht Gesamtspannung bei konstanter Stromstärke
  • Parallelschaltung: erhöht Stromfluss bei gleichbleibender Modulspannung
  • Gängige Module erzeugen so eine Nennspannung von 20 – 30 Volt
  • Oberseite: schlag- und witterungsfeste Glasschicht
  • Unterseite: Ausführung mit Folie oder Glas (Glas-Glas-Module oder Glas-Folie-Module)
  • Umschlossen und abgedichtet wird mit geeigneten Harzen und/oder einer Rahmenkonstruktion
  • Verschiedene Bauvarianten möglich: z.B. mit Rahmen oder rahmenlos
  • Anschlusskabel und wassergeschützte Steckverbinder als Anschlussbox auf der Rückseite