Fotovoltaikanlage statt Negativzinsen!

Stromkosten senken + Rendite machen mit Photovoltaik

Geld sparen bei steigenden Strompreisen + Inflationsschutz. 

Nichts dem Zufall überlassen!

Die Wirtschaftlichkeit einer Fotovoltaikanlage spielt neben der ökologischen Komponente für die Kaufentscheidung immer noch eine sehr wichtige Rolle! Deshalb kalkuliert unsere neue Analyse- und Planungs-Software viele Daten über die zu erwartende Leistung und den Ertrag Deiner zukünftigen Fotovoltaikanlage. Der Algorithmus greift auf Millionen wissenschaftlicher Daten und Strahlungswerten von 256 Wetterstationen in Oberbayern zu. Dabei handelt es sich um die Durchschnittswerte der vergangenen zehn Jahre.

Im persönlichen Gespräch erfassen wir mit unserer Software Schritt für Schritt Deine Daten zu Anlagenart, Nutzungsverhalten, Haushaltsgröße, Standort, Dachfläche, aktueller Stromverbrauch, Fahrleistung E-Auto, Wärmepumpensteuerung, Stromspeicherung und Finanzierungsbedarf zu einem konkreten und umsetzbaren Ergebnis, wieviel Solarstrom Deine zukünftige Fotovoltaikanlage theoretisch erzeugt, in das öffentliche Netz einspeist und teuren Versorgerstrom einsparen kann.

Wie funktioniert eine Fotovoltaikanlage?

Funktion

Photovoltaikanlagen wandeln Sonnenlicht in Gleichstrom um. Bevor dieser Strom im Haus oder öffentlichen Netz genutzt werden kann, muss der von den Solarmodulen erzeugte Gleichstrom mit Hilfe eines sogenannten Wechselrichters auf Wechselstrom mit 230 V Wechselspannung transformiert werden. Im Einfamilienhaus werden erfahrungsgemäß ca. 30-40% der erzeugten Energie direkt im Haushalt verbraucht, also ca. 60-70 % eingespeist und nach aktueller Gesetzeslage gemäß Erneuerbarem Energien Gesetz (EEG) vergütet. Da die Vergütung unter dem Bezugspreis des Energieversorgers liegt, empfehlen wir Dir eine hohe Eigenstromnutzung anzustreben. Mithilfe von Stromspeichern kannst Du die Eigenstromnutzung auf ca. 75-80% erhöhen, um noch unabhängiger zu werden.

Welche Bestandteile hat eine Solaranlage?

Bestandteile

 

Checkliste zur Investition in eine Fotovoltaikanlage

Checkliste

  • Ist mein Dach für eine Photovoltaikanlage geeignet, damit ich genügend Solarstrom erzeugen kann?
  • Wie viele Solarmodule passen auf mein Dach?
  • Wie ist die Neigung in Grad und welche Ausrichtung hat mein Dach?
  • Wie hoch ist mein jährlicher Stromverbrauch?
  • Welchen jährlichen Ertrag sollte die Fotovoltaikanlage bringen?
  • Möchte ich meinen erzeugten Strom in einer Batterie speichern?
  • Plane ich ein E-Fahrzeug anzuschaffen?
  • Welcher Wetterbelastung muss die Photovoltaikanlage standhalten? (z.B. Wind, Schnee, Hagel etc.)
  • Inwieweit spielt der optische Aspekt einer Solaranlage eine Rolle? (z.B. Aussehen der Module)
  • Welcher Produkthersteller bietet gute Qualität & lange Garantiezeiten?
  • Soll ich kaufen, finanzieren oder meine Solaranlage mieten?
  • Macht es Sinn einem Strom-Cloud-Community-Tarif beizutreten?

 

Welche Bezeichnungen bei der Erzeugung von Solarstrom gibt es?

Bezeichnungen

  • Photovoltaik-Anlage
  • Fotovoltaik-Anlage
  • Fotovoltaikanlage
  • Photovoltaikanlage
  • Photovoltaik-System
  • Photovoltaiksystem
  • Photovoltaiksysteme
  • Photovoltaik-Systeme
  • Photovoltaik-Technik
  • Photovoltaiktechnik
  • PV-Anlage
  • Solargenerator
  • Solar-Generator
  • Solarstromanlage
  • Solarstrom-Anlage
  • Solarstrom-Technik
  • Solarstromtechnik
  • Solarzellentechnik